Orte zum Leben, Helfen,
Heilen, Trösten

Diakonie-Sozialstation Kropp/Owschlag

26. Mai 2015

Neue Leitung und weitere fachliche Spezialisierungen

foto_soenke_dwenger_SHA0917v.l. Sabine Reinhold, Meike Rathmann und Andrea Harders

Seit dem Frühjahr 2014 hat Meike Rathmann die Leitung der Diakonie-Sozialstation Kropp/Owschlag übernommen. Sie arbeitet bereits seit 2008 als Krankenschwester in der ambulanten Pflege der Diakonie-Sozialstation der St. Hildegard Diakonische Altenhilfe Kropp gemeinnützige GmbH.

„Ambulante Pflege setzt Kreativität, Flexibilität und ein hohes Maß an eigenverantwortlichem Arbeiten und Fachwissen voraus, und all das finde ich in diesem Team“, sagt die neue Pflegedienstleitung, die in Norby aufgewachsen ist und heute mit ihrem Mann und den beiden Söhnen in Owschlag wohnt.

Neben den personellen Veränderungen wurde im letzten Jahr auch der
Grundstein für eine weitere Spezialisierung im Rahmen der ambulanten Pflege gelegt: die SAPV (spezialisierte ambulante palliative Versorgung).

Sabine Reinhold hat als Krankenschwester zusätzlich die Ausbildung zur Palliativ-Fachkraft abgeschlossen und wird in diesem Jahr noch die Weiterbildung zur Pain-Nurse (Schmerz-Schwester) besuchen.

Auch die Wundmanagerin des Teams, Andrea Harders, wird dieses Jahr die Weiterbildung zur Palliativ-Fachkraft beginnen.
Durch diese Weiterbildungen und die Kooperationen mit den Palliativ-Teams aus den Kreisen Schleswig-Flensburg und Rendsburg-Eckernförde sowie der engen Zusammenarbeit mit dem Palliativarzt können seit Anfang des Jahres Patienten, die eine speziali-sierte ambulante Palliativversorgung benötigen, und deren Angehörige individuell betreut und gepflegt werden. Durch die intensive Zusammenarbeit von Arzt, SAPV-Koordination und Pflegeteam ist die Pflege, Betreuung und Versorgung für schwerstkranke Menschen und deren Angehörige deutlich verbessert worden.

Das Café Wendepunkt

Sabine Reinhold hat in ihrer Arbeit mit den Angehörigen häufig festgestellt, wie wichtig auch nach dem Versterben eines nahestehenden Menschen der Kontakt ist. Daher hat sich die Diakonie-Sozialstation Kropp/Owschlag entschieden, alle zwei Monate am Sonntagnachmittag einen Kaffeenachmittag anzubieten, an dem es darum geht, das Erlebte mit anderen Betroffenen zu teilen, zu besprechen und vielleicht auch neue Kontakte zu knüpfen.

Bei Fragen oder Beratungsbedarf steht Ihnen Meike Rathmann oder Sabine Reinhold unter der Telefonnummer 04624-801780, Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr gerne zur Verfügung.

Meike Rathmann / Sabine Reinhold