Jetzt spenden

Eine starke Gemeinschaft

Bereits wenige Jahre nach Gründung der Stiftung Diakonie Kropp im Jahr 1879 zeichnet sich ab, dass ein Bedarf an therapeutischer und seelsorgerischer Hilfe in nahezu allen Bereichen besteht. So wundert es kaum, dass mittlerweile ein Unternehmensverbund mit zehn Tochtergesellschaften entstanden ist.

Die Aufgabenbereiche

Das differenzierte Angebot der einzelnen Einrichtungen umfasst Kranken-, Senioren- und Behindertenhilfe mit Schwerpunkt in psychiatrischer und gerontopsychiatrischer Ausrichtung. Hierbei erfolgt die Arbeit in Kooperation mit den Kirchenkreisen Schleswig-Flensburg, Rendsburg-Eckernförde, Dithmarschen und Nordfriesland.
Darüber hinaus gibt es das Psychiatrische Zentrum Kropp, das unter der Trägerschaft der Stiftung steht. Zum Zentrum zählen ein Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie, eine Psychiatrische Institutsambulanz und eine Gerontopsychiatrische Tagesklinik.

Die Organisation

Die Organisation der Stiftung entspricht heute der einer Sozialholding. Neben den nach wie vor unmittelbar gemeinnützigen Aufgaben im kirchlich diakonischen Auftrag und den Angeboten des Psychiatrischen Zentrums Kropp erfüllt die Stiftung die Managementaufgaben für den gesamten Unternehmensverbund.
Die strategische Entwicklung des gesamten Unternehmensverbundes obliegt dem Stiftungsvorstand. Er berät, plant und steuert in unmittelbarer Zusammenarbeit mit den Geschäftsführern der Tochtergesellschaften die Aufgabenstellungen in allen Angeboten und an allen Standorten des Unternehmensverbundes.

Orte zum Leben, Helfen,
Heilen, Trösten