„Vom Mut alter Menschen“

9. November 2015

Eine Fotoreportage von Inke Raabe.

„Altwerden ist nichts für Feiglinge, schreibt Joachim Fuchsberger. Denn das Älterwerden, und das merken wir schon relativ früh, bringt zwar gewisse Erkenntnisse – die im Übrigen auch nicht alle angenehm sind -, aber zunehmend auch Einschränkungen: Es beginnt mit der Brille, und es endet nicht mit dem Zahnersatz. Manchmal erfasst uns das kalte Grausen, wenn wir bedenken und sehen, was da noch kommen kann.“

So beginnt die Internet-Broschüre, in der Inke Raabe, Journalistin und Pastorin, ihre Begegnung mit mutigen alten Menschen schildert. Das kalte Grausen weicht schnell dem großen Respekt.

www.inke-raabe.de

Orte zum Leben, Helfen,
Heilen, Trösten