Zweite Runde der Kerzenwerkstatt im Wohnheim Hebron

26. Mai 2015

IMG_2171Judith Frahm und Andreas Michel auf dem Kropper Wochenmarkt

Unser erster Marktverkauf war ein voller Erfolg! In dicke Jacken, Mützen und Schals eingepackt, standen wir bei kaltem Ostwind und Nieselregen mit unseren hoch motivierten und aufgeregten Bewohnern in der Adventszeit zweimal auf dem Wochenmarkt in Kropp.

Für unser leibliches Wohl in der Kälte sorgten heißer Tee, belegte Brötchen und viel gute Laune. Mit kleinen Geschenken erfreuten wir die Marktgänger, die nicht mit Komplimenten über unsere Ware sparten und reichlich einkauften.Das führte dazu, dass wir spontan in die weitere Kerzenproduktion gehen mussten, um auf dem Christkindlmarkt in Kana unsere Ware verkaufen zu können. Auch hier hörten wir nur Positives und verkauften eine Menge Kerzen. Gemeinsam mit den Bewohnern aus der Kerzengruppe feierten wir unseren Erfolg mit Kino, Pizza, Döner und Pommes.

Im neuen Jahr bekamen immer mehr Bewohner Lust, uns beim Kerzengießen zu unterstützen, und somit wurde klar: Wir brauchten einen größeren Raum für unsere Kerzenwerkstatt. Schnell wurden wir im Keller fündig. Mit Tischen, Stühlen und Regalen verwandelte sich der Kellerraum in eine gemütliche, lebendige und dennoch sehr produktive Arbeitsstätte. Hier brodelten nicht nur einmal in der Woche die Wachstöpfe, denn Ostern stand vor der Tür. Kurzum stand fest: Wir brauchten Eierformen, Eierschalen und Dekomaterial. Die nächste Herausforderung war für uns: nicht nur einfarbig – sondern bunt! Die Bewohner und auch wir lernten, Kerzen in unterschiedlichen Schichten und Farben zu gießen. Heiße Finger, bewachste Schuhe und viel Spaß gehören zum Kerzengießen einfach dazu.

Diesmal schon fast als „alte Hasen“, aber immer noch aufgeregt, standen wir am 27. März erneut auf dem Kropper Wochenmarkt, um unsere kunterbunte Osterkerzenmischung zu präsentieren. Wir trotzten dem Dauerregen mit Pavillion, heißem Kaffee, belegten Brötchen und freudiger Erwartung. Die Kauflaune wurde durch den Regen nicht getrübt. Der Eine oder Andere hatte auch schon von uns gehört und wollte sich selbst von unserer Kerzenkunst überzeugen.

Falls Sie uns auf dem Kropper Markt verpasst haben, ist das kein Problem: Wir alle aus dem Wohnheim Hebron freuen uns schon auf das Sommerfest im Juli 2015 mit den neu produzierten Kerzen und anderen tollen Sachen!

Astrid Bereuter / Judith Frahm

Orte zum Leben, Helfen,
Heilen, Trösten