Jetzt spenden

Hospizarbeit

Das Petri Haus – Hospiz im Garten

Das PETRI HAUS bietet 12 Gästen und 2 Zugehörigen ausreichend Platz. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die palliativ-pflegerische und palliativ-medizinische Betreuung und Versorgung von Menschen, die nur noch kurze Zeit leben werden und in dieser schwierigen Lebenssituation einer besonders achtsamen und respektvollen Begleitung bedürfen. Unsere haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden erfüllen diesen Anspruch mit großer Empathie und besonderer Qualifikation.

Das stationäre Hospiz PETRI HAUS ist ein freundlicher und heller Ort, an dem Trost ebenso wie Trauer seinen Platz hat. Hier haben wir für unheilbar erkrankte Menschen aus der Region Schleswig ein stationäres Hospiz in vertrauter naturnaher Umgebung errichtet, wo unsere Gäste in würdevoller und geschützter, familiärer Atmosphäre in ihre letzte Lebensphase eintreten können.

Melanie Sommer

Einrichtungsleitung

04621 – 967730

m.sommer@diakonie-kropp.de

Für Informationen zu den Besuchsregeln im Petri Haus, wenden Sie sich gerne an 04621-96 77 32 oder petri-haus@diakonie-kropp.de.

Besuch im Petri Haus:

#Stelldichein mit York im Hospiz Schleswig.

Vernetzung und Kooperation

Die Qualität unserer Arbeit wird durch die enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern gestützt. Hierzu zählen neben dem Ambulanten Hospizdienst Schleswig verschiedene palliative, medizinische und seelsorgerische Einrichtungen sowie der Hospizdienst Schleswig e.V.. Der Zusammenschluss gewährleistet eine umfassende, ganzheitliche Versorgung unserer Gäste sowie eine enge Begleitung der Zugehörigen.

Jede Spende ist willkommen

Bereits mit einem kleinen Beitrag können Sie Großes bewegen für die Gäste im Hospiz PETRI HAUS. Bitte verzichten Sie auf eine Zweckbindung, so ermöglichen Sie uns, Ihre Gabe dort einzusetzen, wo sie am dringlichsten gebraucht wird. Geben Sie aber bitte Ihre Adresse an, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zusenden können. Wir bedanken uns herzlich.

Spendenkonto

Hospiz- und Palliativ- G. und R. Meier Stiftung
Nord-Ostsee Sparkasse
IBAN: DE89 2175 0000 0165 3395 81

Aufnahmekriterien

Aufgenommen werden können gemäß § 39a SGB V Personen mit einer Erkrankung:

  • die progredient verläuft
  • bei der eine Heilung ausgeschlossen ist
  • bei der palliativmedizinische Versorgung notwendig oder von der Versicherten bzw. dem Versicherten erwünscht ist und die lediglich eine begrenzte Lebenserwartung von Tagen, Wochen oder wenigen Monaten erwarten lässt.

In der Mehrzahl der Fälle gilt dies für Menschen, die an einer der folgenden Erkrankungen leiden:

  • onkologische Erkrankung
  • Vollbild der Infektionskrankheit AIDS
  • neurologische Erkrankung
  • chronische Nieren-, Herz-, Verdauungstrakt- oder Lungenerkrankung


Leistungen

Palliative Pflege

Wesentliches Ziel der palliativen Betreuung von unheilbar Erkrankten ist die Linderung ihrer Schmerzen unter Berücksichtigung einer bestmöglichen Lebensqualität.

Diese sogenannte Bezugspflege schließt eine situationsgerechte und bedürfnisorientierte Schmerztherapie und Symptomkontrolle ein. Die Zu- und Angehörigen werden auf Wunsch eng in diesen Prozess einbezogen.

Somatische Betreuung

Die somatische Betreuung betrifft die Behandlung von körperlichen und psychischen Symptomen.

Diese können eine unheilbare Erkrankung begleiten, wie etwa Schlafstörungen, Übelkeit und eine allgemeine Schwäche.

Wir stellen eine fachgerechte Behandlung dieser und anderer Begleitsymptome sicher.

Psychosoziale Betreuung

Der Einzug in ein stationäres Hospiz bedeutet eine extreme Zäsur für den Gast, die eine Berücksichtigung seiner individuellen Biografie und Familiensituation umso wichtiger macht.

Wir begleiten diesen Prozess, in dem der Konfrontation mit dem nahenden Tod eine besondere Bedeutung zukommt, mit großem

Einfühlungsvermögen und gern unter Einbindung der nahestehenden Bezugspersonen.

Spirituelle Begleitung

In der menschlichen Existenz und der Auseinandersetzung mit Sterben und Tod geht es immer auch um Fragen nach Sinn, Schuld oder Hoffnung.

Auch geht es um Grundfragen nach dem „Warum“, „Woher“ oder „Wohin“ des Lebens. Wir fördern diese spirituelle Begleitung umfassend und auf Wunsch des Gastes auch mit Seelsorgern aller Glaubensgemeinschaften.

Ernährung im Hospiz

Mit dem Essen und Trinken verbinden die allermeisten Menschen auch positive Gefühle – darum berücksichtigen wir die Essgewohnheiten unserer Gäste in besonderer Weise.

Eine ausführliche Anamnese stellt sicher, dass die individuellen Bedürfnisse jederzeit erfüllt werden. Das schließt eine mundgerechte Zubereitung und die Unterstützung

bei der Aufnahme der Nahrung selbstverständlich ein. Natürlich wird eine Verweigerung von Essen und Trinken als freie Willensäußerung geachtet.

Trauerbegleitung

Als Hospiz liegt uns die Trauerbegleitung in besonderem Maße am Herzen.

So werden Zu- und Angehörige sowie Freunde beim Abschiednehmen und über den Tod des Gastes hinaus mit Zuwendung und beratenden Gesprächen unterstützt. Ebenso können sie auf Wunsch des/der Sterbenden rund um die Uhr anwesend sein; auch die Übernachtung in einem separaten Zimmer oder im Zimmer des Gastes ist möglich.

Ärztliche Versorgung

Unser Hospiz stellt eine vollumfassende medizinische Versorgung des Gastes sicher, wobei jeder Gast seinen Arzt frei wählen kann.

In aller Regel sind dies die vertrauten Haus- und Fachärzte. Auf Wunsch
sind wir auch bei der zusätzlichen Vermittlung ärztlicher Betreuung behilflich. Sollte der Hausarzt die Aufgabe der Betreuung nicht weiter übernehmen wollen, können mehrere Hausärzte aus dem örtlichen Umfeld
in die hausärztliche Versorgung im Hospiz eingebunden werden.

Nicht zuletzt garantiert eine enge Kooperation mit der lokalen Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) auch die Rundumbetreuung in der Nacht oder an den Wochenenden.

Jede Spende ist willkommen

Bereits mit einem kleinen Beitrag können Sie Großes bewegen für die Gäste im Hospiz PETRI HAUS. Bitte verzichten Sie auf eine Zweckbindung, so ermöglichen Sie uns, Ihre Gabe dort einzusetzen, wo sie am dringlichsten gebraucht wird. Geben Sie aber bitte Ihre Adresse an, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zusenden können. Wir bedanken uns herzlich.

Spendenkonto

Hospiz- und Palliativ- G. und R. Meier Stiftung
Nord-Ostsee Sparkasse
IBAN: DE89 2175 0000 0165 3395 81

Ehrenamtliche Mitarbeitende

Gute Hospizarbeit lebt immer auch vom Engagement ehrenamtlich arbeitender Menschen, die mit ihrer großen Lebenserfahrung und Empathie die Betroffenen auf ihrem letzten Weg stützen und begleiten. Darum ist ihre Integration eine der wichtigsten Bausteine der stationären Hospizarbeit. Mit ihrem Blick „von außen“ bringen sie Alltägliches und ein Stück weit auch Normalität in das Hospiz, wovon die Gäste in besonderem Maß profitieren.

Die Vorbereitung und Qualifizierung der Ehrenamtlichen, die als Begleiter im Hospiz mitarbeiten, erfolgt durch den Ambulanten Hospizdienst Schleswig.

Kontakt

Melanie Sommer

Einrichtungsleitung

Haben Sie noch weiterführende Fragen zum PETRI HAUS? Oder wünschen Sie sich für ein Familienmitglied oder einen nahestehenden Menschen einen Platz in unserem Hospiz? Dann rufen Sie mich gern an oder schreiben mir:

04621 – 967730

M.Sommer@diakonie-kropp.de

Jennifer Melchertsen

Pflegedienstleitung

Lars Schulze

Stellv. Pflegedienstleitung

Anja Dülsen

Psychosozialer Dienst

Claudia Buhr

Psychosozialer Dienst

Orte zum Leben, Helfen,
Heilen, Trösten