Jetzt spenden

Sankt Elisabeth

Sankt Elisabeth ist im Januar 2000 als „Sankt Elisabeth“ Diakonie-Zentrum der Region Schleswig gemeinnützige GmbH gegründet worden. Wie die meisten Tochtergesellschaften der Stiftung ist auch sie infolge der Einführung der Pflegeversicherung entstanden, die eine Strukturierung und Bewertung des Pflegemanagements auch unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten vorsieht. Sankt Elisabeth unterhält die Diakonie-Sozialstation Schleswig mit einem regionalen Versorgungsstützpunkt in Satrup sowie das stationäre Feierabendhaus in Schleswig.

Die Diakonie-Sozialstationen in Schleswig und Satrup unterstützen und pflegen über 250 pflegebedürftige Menschen in ihrer eigenen Häuslichkeit und bieten darüber hinaus verschiedene Serviceleistungen wie hauswirtschaftliche Versorgung an. Im Feierabendhaus leben 30 ältere und pflegebedürftige Menschen ausschließlich in Einzelzimmern. Im Husumer Baum 59-61 bieten wir in Kooperation mit der GEWOBA Nord e. G. nachbarschaftliches Wohnen für ältere Menschen an. Hier werden 23 seniorenfreundliche Wohnungen durch die GEWOBA Nord e. G. vermietet, die Diakonie-Sozialstation verfügt im Haus über einen Gemeinschaftsraum für Bewohner und bietet dort neben Pflege und Betreuung auch einen Mittagstisch und verschiedene Beschäftigungsangebote an.

Im Pflegeheim “Zum Öhr” bieten wir 48 und im Alten- und Pflegeheim “Am Rathausmarkt” 40 stationäre Plätze für Menschen mit Pflegebedarf – auch für Kurzzeitpflege – an. Weiterhin laden 62 seniorengerechte Wohnungen, zum Teil mit Blick auf die Schlei, zum Wohnen mit Service im Friedrichsberg (Zum Öhr) ein. Unterstützungsangebote können in diesen Seniorenwohnungen je nach persönlichem Wunsch und Bedarf vereinbart und in Anspruch genommen werden.

Bei allen Angeboten ist uns die enge Kooperation mit den örtlichen Kirchengemeinden wichtig.

Geschäftsführer ist Jan Podgorski.