Jetzt spenden

Wohnheim Elim

Unser Angebot im Wohnheim Elim, ein Neubau, der das Wohnheim Zoar I ersetzt, richtet sich vornehmlich an Frauen ab der Volljährigkeit sowie – nach Prüfung – auch an erwachsene Männer mit ähnlichem Unterstützungsbedarf, die nach § 1906 BGB mittels eines betreuungsgerichtlichen Beschlusses untergebracht werden sollen und Leistungen der Eingliederungshilfe nach §§ 53 ff. SGB XII erhalten.

Die im Wohnheim Elim lebenden Frauen haben unterschiedliche Krankheitsbilder, wobei folgende Diagnosen den Schwerpunkt bilden:

  • schizophrene Psychosen und schizoaffektive Störungen
  • schizotype und wahnhafte Störungen
  • affektive Psychosen mit psychotischer Symptomatik

Wir nehmen die Menschen mit ihrem individuellen Hilfebedarf an und geben ihnen, in einer achtsamen, respektvollen und wohlwollenden Umgebung, die bestmögliche persönliche Unterstützung hin zu einem eigenverantwortlichen und würdevollen Leben in der Gesellschaft.

Leistungen

Anzahl der Zimmer

  • 4 Einzelzimmer im Südflügel in einem offenen Bereich und 9 Doppelzimmer im geschlossenen Bereich.

Ausstattung der Zimmer

  • Die 4 Einzelzimmer sind mit Waschbecken und Spiegel ausgestattet. Die 4 Bewohner teilen sich eine Dusche sowie zwei Toiletten und darüber hinaus eine Teeküche.
  • 3 Doppelzimmer sind mit einem Duschbad ausgestattet. Auf die übrigen 6 Doppelzimmer verteilen sich 3 Duschbäder (je eines für 2 Doppelzimmer). In allen Zimmern befindet sich ein TV-Anschluss.
  • Auf dem Wohnheimflur befindet sich ein Bewohnertelefon; im Hausflur gibt es einen Münzfernsprecher.

Anzahl und Ausstattung der Gesellschaftsräume

  • Das Wohnheim verfügt über 2 Tagesräume und 2 Teeküchen, die jeweils mit Sitzgelegenheiten ausgestattet sind, einen großen Multifunktionsraum für Bewegungsangebote, einen Ergotherapieraum und einen Raucherraum.

Betreuungsangebote / Medizinische Versorgung

  • Der Schwerpunkt unserer Arbeit ist der Ansatz der erfahrungsfokussierten Beratung (EFC) – Stimmenhören verstehen. Weitere Betreuungsangebote sind: Psychoedukationsgruppe; Entspannungstraining nach Jacobsen; Module der Achtsamkeit über die Sinne; Psychiatrische und somatische Visiten im Wohnheim.
  • Im 14-tägigen Rhythmus kommen ein Psychiater und eine ansässige Allgemeinärztin zur Sprechstunde ins Wohnheim. Die nötigen Facharztbesuche außerhalb des Wohnheimes werden bei Bedarf begleitet.

Fachpersonal

  • Im Wohnheim arbeitet ein multiprofessionelles Team: Erzieher/innen, Pflegefachkräfte, Ergotherapeutinnen, Dipl. Psychologin, Krankenpflegehelferin und Teilhabeplanerin.
  • Die Anwesenheit einer anerkannten Fachkraft im Haus ist rund um die Uhr gewährleistet.
    Das Team arbeitet nach dem Bezugsbetreuersystem.

Außenbereich

  • Zum Wohnheim gehören eine großzügige Terrasse und ein großer Garten.
Orte zum Leben, Helfen,
Heilen, Trösten